K12

Bauen für Geeks

Bauen für Geeks

Der ein oder andere hat es sicherlich schon mitbekommen: Ich habe mir eine Wohnung gekauft. In Gonsenheim, dem aktuelle In-Stadtteil von Mainz, nah zum Büro, nah zum Verein.

Die Wohnung ist auf den Gonsbachterrassen, was andere auch gern mal Würfelhausen nennen. Genau genommen ist es die Karlsbader Straße 12 (aka K Twelve, wovon sich auch dieser kryptische Domainname ableitet). Das bringt so einige Probleme mit sich und ich hoffe, die Telekom steht zu ihrer Zusage und ich muss nicht zwangsweise Versatel-Kunde werden. Die entsprechenden E-Mails werde ich zu gegebener Zeit rauskramen.

Aktuell geht es um eher grundlegendes: Abweichende Wünsche beim Grundriss. Der Bauleiter sollte sich eigentlich Ende August/Anfang September diesbezüglich melden. Nach diversen Telefonaten, einem Urlaub des Bauleiters und diversen Vertröstungen weiß ich seit vorgestern: Mein Bauleiter ist keine Vaporware. Dafür hat er es jetzt eilig und hätte gern Änderungen am Grundriss und der Elektroinstallation bis 5. November. Dem hat noch keiner gesagt, dass ich seinen konventionellen Kram komplett rauswerfen und durch Bus-Technik ersetzen will, was auch vorraussetzt, dass die ausführende Firma mich nicht zur MVG schickt, wenn ich Bus sage.

Apropos ausführende Firma: Geschmeidige Preise hat's da. 12er Patchpanel für 260,40 Euro. Ob brutto oder netto ist nicht klar. Selbst wenn der Elektriker für dieses 12er Patchpanel von Digitus 30 Euro aufrufen würde bleiben noch 230 Euro übrig. Mit dem LSA-Werkzeug bunte Kabel auf bunte Klemmen drücken ist auch eher ein Job für Helfer, nehmen wir also mal diese Stundensätze, dann könnte die Aushilfe zehn Stunden an den lumpigen zwölf Anschlüssen rumbasteln! In deutlich weniger Zeit habe ich mit meinem Bruder schon 20 Dosen angeschlossen. Wohlgemerkt die Dosen und das Patchpanel!

Und in dem Stil geht's weiter: 1er Schuko-Steckdose 50,20 Euro. 2er Schuko-Steckdose 83,70! Der zeitliche Mehraufwand für eine 2er-Dose liegt bei max. 5 Minuten, das Kabel liegt ja schon. Ein 2er Rahmen kostet 2 Euro, gleichzeitig spart man sich den 1er Rahmen für 1,39 Euro. Dazu kommt eine Steckdose für 2,69 Euro und 1 Unterputzdose irgendwo im Centbereich. 10 Euro Mehrpreis wären sicher gerechtfertigt. Aber 33,70!? Die Baubranche braucht sich echt nicht wundern, dass sie den Ruf hat, den sie hat.

Mal schauen, was der Bauleiter dazu sagt, dass ich Netzwerk und auch KNX/EIB in Eigenleistung verlegen will. Ich kann nämlich die Dollarzeichen in den Augen der Elektrofirma bei 98,30 Euro pro Doppeldose RJ45 schon sehen. Und ich brauch 24 davon.